StartseiteBegriffe ABC-DE-FG-HI-JKLM-NO-PQ-RST-UV-WX-Y-ZErnährungWellness und WasserWellness-RezepteKosmetikSchlafPersonenWellness-ZitateWellnesstippsWellness-Aktuell

S:

Salze

Sanskrit

Schlaf

Schröpfen

Schwitzhütte

Seifennuss

Selfness

Sex

Shiatsu

Sinne

Slimmingeffekt

Slow Life

Soapnuts

Solarplexus

Solen

Sonnenhut

So-Shin

Spa

Sport

Stillen

Stress

Schwangerschaft

Allgemein im Portal:

Startseite

Medical Wellness

Wellness-Produkte

Impressum

Kontakt

Sitemap

spielt vor allem im » Hinduismus eine Rolle. Sanskrit gehört zum indischen Zweig der sog. indogermanischen* Sprachfamilie und hat damit einen gemeinsamen Ursprung mit der großen Mehrheit der modernen europäischen Sprachen, aber auch mit den klassischen Sprachen wie Latein und Griechisch. *Indoarische Sprachen sind z.B. Asamya, Bengali, Hindi, , Nepalesisch, Marathi, Punjabi , Romani, Singhalesisch, Urdu. Die älteste indoarische Sprache ist das Vedische, (rd. 2000 v. Chr.) Die Entstehung des Sanskrit wird auf rd. 1200 v. Chr. datiert, das zu dieser Zeit übliche Vedisch unterscheidet sich vom klassischen Sanskrit: vedisches Sanskrit ist eine Form des Sanskrit, in der die vier Veden (heilige Schriften, Offenbarungen) der Hindus verfasst wurden. Sanskrit ist aus heutiger Sicht wie Latein eine sog. „tote Sprache“, wird allerdings im Alltag z.B. bei Hochzeiten, Gottesdiensten und Totenfeiern als religiöse Sprache auch heute noch genutzt. In der westlichen Kultur haben sich einige Lehnwörter des Sanskrit mehr oder weniger etabliert, z.B. Ashram, Avatar, » Bhagwan, » Chakra, » Guru, Kajal, » Mandala, Mantra, Nirwana, » Tantra, » Yoga usw.)

siehe auch z.B. » Ayurveda und » Bhagavad Gita