StartseiteBegriffe ABC-DE-FG-HI-JKLM-NO-PQ-RST-UV-WX-Y-ZErnährungWellness und WasserWellness-RezepteKosmetikSchlafPersonenWellness-ZitateWellnesstippsWellness-Aktuell

C-D:

carpe diem

Capsaicin

Chapatti

Chakra

Chi

Cumarin

Denken

Dessous

DGE

Diät

Duchy

Allgemein im Portal:

Startseite

Medical Wellness

Wellness-Produkte

Impressum

Kontakt

Sitemap

(griech. diatia)

Unter Diät versteht man i.A. eine Kostform, die von der „normalen“ im Sinne einer üblichen Ernährung abweicht. Diese spezielle Kostform bezieht sich im Wesentlichen auf die Zusammensetzung, Menge, und/oder Zubereitung der Nahrung hinsichtlich der Behandlung oder Vermeidung von Krankheiten – siehe » Ernährung - > » Diät.

Diät als eine Methode, sich „schlank zu hungern“ kommt aus Hollywood und ist so alt wie das Kino: rd. 100 Jahre. Dies daher, da die Kamera optisch Pfunde auf die wohligen Formen der Diven soz. „aufgespeckt“ hat, und so sahen sich die „stars“ auf Zelluoid festgehalten um einige Kinos schwerer… Heute ist das ähnlich, und nach wie vor gehört das Thema Diät auch und nicht nur in Hollywood in der westlichen Kultur zu den Lieblingsthemen der vor allem weiblichen Gesellschaft.

Der sog. Schlankheitswahn nimmt jedoch in letzter Zeit Ausmaße an, die mehr als absurd sind. Was oft mit einfachen Diäten beginnt, endet nicht selten im krankhaften Hungerkampf

Immer mehr Teenager, vor allem Mädchen, leiden an Ess-Störungen. Sie unterliegen Zwängen, die sie sich entweder selbst auferlegt haben oder die von außen auf sie einströmen. An erster Stelle stehen Magersucht und Bulimie.

Weibliche Traum-Maße wie 90-60-90 gelten anscheinend bei vielen schon lange nicht mehr. Foto-und Laufstegmodelle sind häufig nicht einfach nur dünn, sie sind oft dürr und untergewichtig - Markenzeichen "knabenhaft". Ess-Störungen, wie Magersucht oder Bulimie, sind Süchte und entsprechend schwer zu behandeln.

Nach Angaben der » Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung leiden in Deutschland ungefähr 100.000 Frauen zwischen 15 und 35 Jahren an » Magersucht (Anorexie) und 600.000 an » Ess-Brech-Sucht (Bulimie). Und die Tendenz ist nach wie vor leider steigend. Am schlimmsten betroffen sind junge Mädchen, die noch kein Körperbewusstsein entwickelt haben. Überall wird ihnen suggeriert: "Wenn du dünn bist, bist du schön, wirst geliebt, hast Erfolg..." Der medizinischen Behandlung der „» falsch verstandenen Diät“ dienen verschiedene Formen der Gruppen- und Verhaltenstherapie.